Das GebhardtTrio steht für swingende, impulsive, virtuose, aber auch gefühlvolle Musik. In der Kombination aus alter Tradition des Gypsyswings, vermischt mit neuen Ideen entsteht eine Musik, die einen zum Tanzen verleiten will. Die jungen Musiker, die sich noch aus Schulzeiten kennen, gründeten nach mehreren gemeinsamen Konzerten ein festes Trio - das GebhardtTrio.

Frederik Gebhardt - Sologitarre

 

Frederik Gebhardt beginnt seine musikalische Laufbahn mit fünf Jahren am Cello. Mit sieben Jahren beginnt er parallel das Gitarrenspiel und entdeck später seine Leidenschaft für den 

Gypsy-Swing, eine Musik, die von Django Reinhardt in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts geprägt wurde. In alter Tradition mit neuen Ideen lebt die Musik mit dem GebhardtTrio weiter.

 

 


Florian Gebhardt - Rhythmusgitarre

 

Florian Gebhardt beginnt mit sechs Jahren Klavier zu spielen. Später erweitert er seine musikalischen Fähigkeiten auf der Gitarre und musiziert zusammen mit seinem Bruder Frederik Gebhardt. Er spielt und perfektioniert die Rhythmusgitarre und setzt damit das Fundament für das Trio und das unverkennbare Merkmal des Gypsyswings.


Luca Müller - Kontrabass

 

Luca Müller spielt seit dem zehnten Lebensjahr E-Bass und nimmt parallel Gesangsunterricht. Später folgt mit dem Kontrabass die stilistische Ausweitung auf den Gypsyswing. Somit bildet er den zweiten Baustein und die interaktive Komponente der Rhythmusgruppe. Seine musikalische Vielseitigkeit kommt ihm dabei zugute. Im Oktober beginnt er sein Kontrabass-Studium an der Musikhochschule in Köln.