Jean-François Desrus

Jean-François Desrus, aufgewachsen in Paris, beginnt mit vier Jahren Geige zu spielen. Mit 16 entdeckt er neben der klassischen Musik den Jazz für sich, inspiriert durch den Jazzviolinisten Stéphane Grappelli. Später studiert er in Dijon Geige, Musikwissenschaft und Instrumentalpädagogik. Nach seinem Bachelorabschluss zieht er 2014 nach Köln, wo er auf Jazzsessions Frederik Gebhardt kennen lernt. Anfang 2015 spielt er dann erstmalig ein Konzert mit dem „GebhardtTrio“. Darauf hin folgen viele gemeinsame Konzerte, unteranderem auch noch mit der Sängerin Ornella Tobar.